PubEngine integriert KI basierte Übersetzungssoftware

Optimaler Zugang zu PubEngine Content weltweit - ohne Sprachbarriere

03.11.2020 - Das Dorsch-Portal erscheint in neuem Gewand und verbindet sich mit der Hogrefe eLibrary für ein verbessertes Rechercheerlebnis.

Das neue Dorsch Portal bietet das gesamte Wissen der Psychologie mit einer vollständig neu geschaffenen Usability. Die "Digital-Symbiose" zwischen Dorsch Portal und Hogrefe eLibrary bietet ein neues Recherche Erlebnis und echten Mehrwert für den Nutzer.

Human-centered Design Prozess

In einem intensiven Human-centered Design Prozess wurden zunächst unterschiedliche User-Stories aufgrund Nutzerszenarien und Nutzerrollen entwickelt, die anschließend anhand echter Bedürfnisse durch Tests und Interviews verifiziert und angepasst wurden.

 

"Digital-Symbiose"

- Unter jedem Stichwort im Dorsch Portal finden sich Verlinkungen zu ergänzenden eBooks der Hogrefe eLibrary, die automatisch von der PubEngine zugeordnet werden. Beispiel Arbeitspsychologie: https://dorsch.hogrefe.com/stichwort/arbeitspsychologie#book-recommendations zeigt passende eBooks aus der eLibrary mit Hilfe der PubEngine Recommendation Engine.

- Die eBooks der Hogrefe eLibrary enthalten Verlinkungen zu den Dorsch-Stichwörtern, die automatisch von der PubEngine im PDF Dokument gesetzt werden.

„Digital-Symbiose“ beschleunigt die Literaturrecherche

Aus dem Wunsch nach einer besseren Verknüpfung der Wissensquellen ist die Digital-Symbiose aus Dorsch-Portal und Hogrefe eLibrary entstanden. Die eLibrary ist die eBook-Sammlung der Hogrefe Verlagsgruppe. Sie umfasst über 1.800 lieferbare eBooks aus den Bereichen Psychologie, Gesundheitswissenschaften und Pflege. Universitätsbibliotheken, Institute und Kliniken können über die eLibrary einen zeitlich begrenzten oder dauerhaften Zugriff auf alle oder einen Teil der eBooks erhalten.

Die Digital-Symbiose der beiden Plattformen ist Teil des Premium-Angebots. Das heißt, sie ist für Personen verfügbar, die über eine Bibliothek Zugang haben, die beide Digital-Produkte lizenziert hat.

Diese Verbindung ermöglicht den Nutzer*innen der eLibrary, mit nur einem Klick Begriffe im Dorsch Lexikon nachzuschlagen. Denn die Stichwörter des Dorschs sind nun in den eBooks der Hogrefe eLibrary kenntlich gemacht und verlinkt. Ist beim Lesen eines eBooks also ein Begriff unklar oder weckt er Interesse für die weitere Recherche, gelangen Leser*innen schnell und zielsicher zum zugehörigen Dorsch-Eintrag.

Zusätzlich sind unter jedem Stichwort im Dorsch ergänzende Literaturvorschläge aus der eLibrary gelistet. So sehen Nutzer*innen auf einen Blick, was sie bei ihrer Recherche weiterführen könnte, statt in Datenbanken danach suchen zu müssen.

Das Wissensnetz

Die neuen Funktionen unterstützen Psycholog*innen dabei, sich ein individuelles Wissensnetz, angepasst an die eigenen beruflichen Schwerpunkte und Interessen, aufzubauen und es zu erweitern. Durch Verlinkungen zwischen den verschiedenen Wissensquellen, wie zum Beispiel den Dorsch-Definitionen und den eBooks der Hogrefe eLibrary, soll zudem die Recherche neuen Wissens erleichtert und beschleunigt werden.

Über Dorsch

Der Dorsch bietet rund 13.500 Stichwörter von über 600 Fachautor*innen aus allen Bereichen der Psychologie. Das Online-Lexikon wird kontinuierlich aktualisiert und erweitert; es ist über viele Disziplinen hinweg anerkannt und kann in allen wissenschaftlichen Zusammenhängen zitiert werden.

 Über Hogrefe Verlagsgruppe

Hogrefe Verlag ist der führende europäische Wissenschaftsverlag in Psychologie, Psychotherapie und Psychiatrie. Die Themen Pflege, Gesundheitswesen und Medizin ergänzen dieses Kernprogramm. Neben dem Stammhaus in Göttingen gehören zwölf weitere Verlage in Europa sowie Standorte in den USA und in Brasilien zur Verlagsgruppe. Das unabhängige Familienunternehmen Hogrefe beschäftigt gut 350 Mitarbeiter.
Derzeit sind 2.500 Fach-, Sach- und Lehrbücher lieferbar, jährlich kommen etwa 200 Neuerscheinungen hinzu. 42 Zeitschriften für Wissenschaft und Praxis decken alle Themenbereiche des Verlags ab. Eine Besonderheit des Programms sind etwa 1.600 psychologische Testverfahren in einer Vielzahl von Sprachen, mit Beratungsangeboten, Seminaren und spezifischen elektronischen Lösungen.
Dr. Carl Jürgen Hogrefe ist der Gründer des Verlagshauses. Noch als Universitätsassistent an der Universität Göttingen veröffentlichte er 1949 die erste Ausgabe der Zeitschrift „Psychologische Rundschau“. Seit damals begleitet Hogrefe das Fach Psychologie, überzeugt, dass nur wissenschaftlich fundiertes Wissen die Basis für relevante Publikationen, Instrumente und Dienstleistung ist. Im direkten Austausch mit seinen Partnern entwickelt Hogrefe Produkte so, dass sie ihr gesamtes Potenzial entfalten und neues Wissen hervorbringen.

Über PubEngine®

Die PubEngine ist die ePublishing Lösung für eJournals und eBooks für die wissenschaftliche Community. Mit Intelligenter Suche und Navigation, Discovery, Rechteverwaltung, e-Commerce und zahlreichen Vermarktungsoptionen. Für Hochschul- und Bibliothekskunden bietet die PubEngine® spezielle eLibrary Funktionen wie COUNTER Statistiken, Link Resolver, OpenURL, OCLC Anbindung  oder ein eigenes Dashboard für den Institutions-Administrator.

Die PubEngine® ist von Grund auf neu und federleicht. Enterprise NoSQL bietet maximale Performance und Flexibilität. Intelligente Suche und Navigation garantieren hohe Kundenzufriedenheit und -loyalität. Das HTML Framework sorgt für einfache Anpassbarkeit und Responsive Design auf allen Kanälen.

Pressekontakt:
Weitkämper Technology GmbH
Prof.-Becker-Weg 15
Frau Sonja von Selasinsky
82418 Seehausen am Staffelsee
Telefon +49 (0)8841 488240
Telefax +49 (0)8841 4882488
Email infoDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!pubengine.de 
https://www.pubengine.de

E-Mail info(at)pubengine.de
Phone +49 8841 488240


PubEngine® ist eine Technologie der Weitkämper Technology GmbH und eine beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Marke. Copyright © 1994 - 2020

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.